direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Drehen auf konventionelle Art

Die Drehmaschine ist eine Werkzeugmaschine, die in den meisten Werkstätten vorhanden ist und verwendet wird. Man kann mit der Drehmaschine zylindrische und keglige Teile herstellen, so wie bohren, innen u. außen Gewinde schneiden, ISO-Passungen drehen, innen ausdrehen, usw. Dabei ist das Drehwerkzeug fest eingespannt auf einem Werkzeugschlitten und das Werkstück rotiert. Themenschwerpunkte

  • Aufbau der Drehmaschine
  • Anwendung der Drehmaschine
  • Einrichten und Auswahl der Werkzeuge
  • Herstellen verschiedene Drehteile
  • Auswahl von Schnittgeschwindigkeiten
  • Drehzahlen berechnen und Arbeitspläne schreiben
  • UVV Drehen
Voraussetzungen: Interesse und Freude am drehen,  festes Schuhwerk und Arbeitskleidung

Werk-Dreh Konv
Termine
Uhrzeit
Bemerkung
5 Termine, Mo.-Fr., 9.10.-13.10.2017
7.30-15.30
Leitung:
Herr Hillen
Ort:
SG 6 Ausbildungswerkstatt

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Hinweis

Angebot nur für
TU-Beschäftigte

Kontakt

Britta Haase
314-21228
II PE-WB 12
Raum H 9131

Anmeldeformular