direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kreativität und Sicherheit im Labor

Warum ist Kreativität für die Ingenieursausbildung so wichtig? Wie lässt sich kreatives und sicheres Arbeiten im Labor unter einen Hut bringen? Kreativität und Innovationen liefern die Grundlage für die Entwicklung neuer und wirkungsvoller Lösungen für Probleme, die durch technischen und gesellschaftlichen Wandel hervorgerufen werden. Allerdings scheint es einen Graben zu geben, zwischen Kreativität einerseits und der stark strukturierten und formalisierten Ingenieursausbildung andererseits.

Inhalte und Ziele:

Das Labor hat sich als das Lehr-/Lernszenario erwiesen, in dem sich Kreativität und Innovation mit der Bearbeitung ingenieurtechnischer Fragestellungen lernend verbinden lassen. Ziel des Workshops ist, bestehende oder neu zu entwickelnde Lehr-/Lernszenarios in Laboren kreativitätsförderlich und gleichzeitig sicher zu gestalten.

  • Was ist Kreativität?
  • Entwicklung exemplarischer , die  unter Anwendung der Kreativitätstechniken
  • Gestaltung kreativitätsförderlicher Laborveranstaltungen: Reflektierendes Denken, selbständiges Lernen, Förderung der Motivation, kreierendes Lernen, vielperspektivisches Denken, Entwicklung origineller Ideen
  • sicheres Arbeiten im Labor (Tipps und Tricks, Best Practice Beispiele)

Zielgruppe: Beschäftigte der TU, die kreativ Lehr-/Lernszenarien in Laboren gestalten und dennoch die Sicherheit in Laboren gewährleisten möchten

Vorkenntnisse: Fachkenntnisse

 Anmeldungen über: ZEWK

 

SDU_ Laborsicherheit
Kursplanung
Termin
Uhrzeit
Bemerkung
1 Termin



Do+Fr
17.-18.01.2019


09:00-17.00







Kursleitung
Dr. Tobias Haertel, Claudius Terkowsky, Anja Höschel
Ort
ZEWK, Fraunhoferstr.33-36, R. FH 1004

 Zurück zur Übersicht SDU-Kurse 2019

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe