direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Interkulturelle Kompetenz für die Hochschulverwaltung

Die TU Berlin befindet sich derzeit in einem großen Internationalisierungsprozess. Zu einer gelingenden  Internationalisierung gehört auch eine interkulturell kompetente Verwaltung. Was aber bedeutet dies eigentlich?

Ziel dieser Fortbildung ist es, die Teilnehmenden für interkulturelle Fragestellungen im Umgang mit internationalen Studierenden und KollegInnen zu sensibilisieren und ihnen grundlegendes Wissen über Interkulturalität zu vermitteln.

Das Seminar ist sehr praxisorientiert und greift realistische Situationen aus dem Hochschulalltag auf.

Es wird auf institutionelle Besonderheiten eingegangen, aber auch die Rollen der einzelnen AkteurInnen. Kulturelle Unterschiede, aber auch kommunikative Stile, die an internationalisierten Hochschulen aufeinandertreffen, werden anhand von Fallbeispielen erläutert und analysiert.

Inhalte:

  • Einführung in die interkulturelle Kommunikation
  • Hochschulrelevante kulturelle Unterschiede (z.B. Umgang mit Regeln; Beratungsgespräche, Interaktion Studierende – Verwaltung etc.)
  • Reflexion der eigenen kulturellen Prägung in Bezug auf Kommunikation und Arbeitsweise
  • Kulturspezifische Kommunikationskonventionen (E-Mailkommunikation, Gutachten etc.)

Methoden:

Einzel - und Gruppenarbeitsphasen; Kurzvorträge (Trainerin); Moderierte Diskussionsphasen, Case Studies, interkulturelle Simulation(en), Filme

Zielgruppe: Beschäftigte der TU

 

S/ Interverw   Interkulturelle Kompetenz für die Hochschulverwaltung
Termin
Bemerkung




entfällt
Kursleitung:
Frau Dr. Hiller     
Kursort:
H 9132

zurück zur Übersicht: Sprache und interkulturelle Kompetenz 2019

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Carola Joswig
314-24627
II PE-WB 11
Raum H 9131

Anmeldeformular

Dienstvereinbarung WB