direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mutig entscheiden im komplexen und schnelllebigen Umfeld

Mit zunehmender Unberechenbarkeit von gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen im Zuge der Digitalisierung und Globalisierung stehen viele Führungskräfte häufig vor komplexen Situationen, die mit „normalen“ Management- und Entscheidungsmethoden nicht bewältigbar scheinen. Die unterschiedlichen Anforderungen an den eigenen Arbeitsbereich lösen nicht selten Paradoxien aus, die eine eindeutig herzuleitende Entscheidung oder Handlungsweise unmöglich machen.
Ziel des zweitägigen Trainings ist es daher, zum einen die eigene Haltung zu schnelllebigen und komplexen Situationen zu reflektieren und ggf. anzupassen und zum anderen das eigene Team gut durch komplexe Situationen und Herausforderungen zu begleiten und passende Entscheidungen zu treffen.

Inhalte und Ziele:

  • Definition: Was ist mit Komplexität gemeint und was sind äußere und innere Treiber von Geschwindigkeit und Komplexität?
  • Reflexion des eigenen Arbeitsumfeldes: Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus, welche Paradoxien gilt es zu bewältigen, welche strategischen und operativen Entscheidungen muss ich treffen?
  • Tieferes Verständnis: Wie können mir die Grundgedanken der Systemtheorie und Neurowissenschaft helfen, um komplexe Situationen (und die Reaktionen darauf) besser einzuordnen? Was sind typische Fehler in Management und Entscheidungsfindung?
  • Umgang mit Komplexität: Welche Anforderungen an „gute“ Führung und Entscheidung gibt es? Ist der Versuch, Komplexität zu reduzieren, der richtige Weg? Wie kann ich meine eigene Haltung zu unübersichtlichen Situationen so beeinflussen, dass es positiv auf mich und mein Team wirkt?
  • Tools: Welche Werkzeuge helfen mir, komplexe Situationen zu steuern und meinen Mitarbeitenden Orientierung zu geben? Welche Instrumente unterstützen meine Entscheidungsprozesse? Wie gestalten wir unser Risikomanagement?
  • Eine komplexitätsanerkennende und entscheidungsfreudige Kultur schaffen: Wie können wir unsere Führungs- und Teamkultur „komplexitätsannehmend“ gestalten?

Methoden und Arbeitsformen: praxisnahe Trainerinputs, Reflexions- und Diskussionsrunden, Praxisübungen und Simulationen, kollegiale Fallberatung, Transfersicherung

Zielgruppe: Führungskräfte aus Wissenschaft und Verwaltung

Voraussetzungen: keine

FK/Entscheiden
Datum
Uhrzeit
Bemerkung
2 tägig
12./13.11.2019
9.00-16.00
Leitung:
Christiane Lange www.lange-coaching.de
Ort:
H 9132

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Antje Kürschner
314 - 23767
Hauptgebäude
Raum H 9130

Anmeldeformular